Oct 312009
 

PuTTY zeigt deutsche Umlaute seltsam an!

In den PuTTY-Einstellungen das Character set (Window -> Translation) auf UTF-8 einstellen.

Partitionstyp anzeigen

cat /etc/mtab
Die mtab ist eine Datei, die die aktuell gemounteten Partionen anzeigt, und vom System automatisch angepasst wird.

/boot Partition von ext2 in ext3 konvertieren

tune2fs -j /dev/hda1
Dieser Befehl erstellt eine .journal Datei, in die das ext3 sein Journal schreiben wird. Kann auch bei gemountetem System ausgeführt werden, in dem Fall .journal nicht modifizieren / löschen / archivieren / … Sie wird bei mounten mittels ext3 wieder versteckt.

nano /etc/fstab
Mittels nano die /etc/fstab bearbeiten, und hier insbesondere den Typ der /boot Partition von ext2 auf ext3 setzen.

 Posted by at 5:11 pm
Oct 302009
 

This article describes my way of setting up YATE, and explains the reasoning behind some of the choices made. I use two machines for my setup, to allow for maximum performance for YATE, not interrupted by MySQL and web-frontend handling.

Hardware

Ensure your case is cooled well, especially the harddrives. I've got a cooler in front of them.

For the RAID 1 we will be creating later on you need two harddrives of approximately the same capacity.

BIOS

!!! Ensure that your server continues booting, even with missing keyboard, mouse and other things gone wrong (Halt On:  "No errors") !!!

TBD: Complete BIOS check.

Choosing a Linux Distribution

Debian Lenny is the distribution of my choice.  I've been working with Debian for quite some time now, I am used to it's powerful apt package management system, its editors and file layout. Still, apt is the main reason to go for Debian.

Lenny is the newest stable distribution at the time of writing this.

Note: Diana of Null Team will tell you to go with Fedora Core and PostgreSQL. While this MAY be a better choice, I have nearly zero experience there, and lots with MySQL and Debian.

Drive and filesystem layout

This HowTo has a nice overview of drive technologies and explains some choices. Unfortunately, the document is rather old, yet, it is recommended in the Debian install guide.
Setting up a RAID 1 on a running LVM System (Debian Lenny).

  • use parallel controllers / channels (one drive on each IDE channel)
  • filesystem: ext3
    (reiserfs seems to be unstable – as in data loss – for some people. This may not be the case for newer versions of it.)
  • software RAID 1 = mirrored RAID with two drives
  • LVM (logical volume manager):
    partitions can be resized on-the-fly and – more important – one can take snapshots of partitions while working on them

The way to go is to setup one disk with LVM first, just ignore the second disk for time being. After everything is set up, we  create the RAID array (see the article for Debian Lenny above).

The reasoning behind the RAID is as follows: if one drive fails, the system will still continue operation and boot. It leaves time for me to replace the failed drive. In a backup-only situation the system would come down hard, and there would be no service until the problem would be fixed. This would be fatal, of course.

This extra stability is bought by a performance impact on the CPU, especially writing is slower. As the system is going to read mostly (the database is on another server, remember?), this is not a huge issue.

TBD: add my drive layout

Installation

  • Unchoose desktop system from the standard package sets to be installed. After installing the packages – which takes a surprisingly short time – the system will reboot.
  • The Debian installer used ext2 for the /boot partition, I converted it to an ext3 partition using tune2fs -j /dev/hda1, and editing the /etc/fstab

TBD: apt setup, sshd, remove exim4 (boot log!), apt security package servers, temperature monitoring, GRUB failsafe, setting time

Packages

Partly based on this article ("Der perfekte Server – Debian Lenny" – DE).

  • apt-get install ssh openssh-server
    After setting up the SSH server, we can continue the setup from another computer, which will be more convenient.
  • apt-get install molly-guard
    Molly Guard demands you to type the name of the system before a reboot / halt / shut down. Useful if you have several SSH sessions with different servers, to protect you from human error (rebooting the wrong server).

TBD: ssh on different port for more security?

TBD: Attempt to close device '/dev/cdrom' which is not open.

RAID 1

Set up your RAID by following this article ("Setting up RAID 1 on a runing LVM System"). Setting up RAID on LVM Systems is a complicated business.

My installation is a bit different from the one described in the article:

  • I installed Debian on /dev/hda (the P-ATA drive). The other RAID 1 drive is going to be /dev/sda (the  S-ATA drive).
  • /dev/hda is partitioned according to the guided LVM partitioner of the Debian installer (/dev/hda1 = /boot; LVM on /dev/hda2)

Thus:

sfdisk -d /dev/sda | sfdisk /dev/sdb

in my setup is:

sfdisk -d /dev/hda | sfdisk /dev/sda

Simulate a harddrive failure by removing the drive's power supply:

cat /proc/mdstat – output if dev/sda failed:

md1 : active raid1 hda2[0]
195109312 blocks [2/1] [U_]md0 : active raid1 hda1[0]
248896 blocks [2/1] [U_]cat /proc/mdstat – output if dev/hda failed:

md1 : active raid1 sda2[1]
195109312 blocks [2/1] [_U]md0 : active raid1 sda1[1]
248896 blocks [2/1] [_U]

Recovery in case of drive replacement. Also useful is this article.

OpenVZ

In the next step we install OpenVZ using this article.

After rebooting verify that you're indeed running on an OpenVZ kernel: uname -r

… edit /etc/sysctl.conf according to the article (networking settings).
Note: This file also includes further security settings for your networking environment, which I might research and post later.

Bin gerade vor dem Abschnitt Configuring stehengeblieben.

 Posted by at 9:16 pm
Oct 272009
 

Die Firma Hetzner, bei der wir hosten, hat in unserem Root Server DS 5000 besagtes Cool'n'Quiet enabled.

Wir haben das Ganze herausgefunden, als unsere (chronisch überlastete) CPU nur auf 1 GHz lief, wo sie doch aufgrund der Spezifikation über 2 laufen sollte.
Hier gibt es einen Artikel im Ubuntu Forum dazu.

Nach einem Anruf bei Hetzner baten wir sie, im BIOS das Feature abzustellen. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Load in top entwickelt, aber wir sind zuversichtlich.

 Posted by at 7:47 pm
Oct 242009
 

Das Motherboard eines Kunden und Freundes ist kaputt gegangen. (Defekte Grafikkarte und Netzteil konnten ausgeschlossen werden.)

Nun ist natürlich Windows XP kein BeOS, das einfach auf ausgewechselte Hardware reagiert, und stürzt ab (nach dem Bootloader gibt es zunächst einen schwarzen Bildschirm, und danach einen automatischen Neustart.)

Ein Artikel von Microsoft zu dem Thema (EN).

1. Lizenzen

Eine Microsoft Windows OEM Lizenz (mit einem Computer zusammen gekaufte Lizenz, die an diesen gebunden ist) kann nicht einfach auf ein komplett anderes Motherboard übertragen werden (Microsoft sieht das als einen neuen Computer). Daher muss man dabei ein identisches Motherboard, oder eines das der Hersteller des Computers benennt oder liefert, einbauen.

Normale Windows  Lizenzen kann man umziehen.

2. Repair-Methode

Man benötigt die Windows XP CD, um die Installation zu reparieren. Nach Booten von der CD sollte man Setup nach bestehenden Installationen suchen lassen und dann R drücken um sie zu reparieren. Nach diesem Vorgehen muss man alle Service Packs und Hotfixes erneut installieren.

Hier noch ein Artikel zu dem Thema aus anderer Quelle.

Problem: XP Setup stürzt ab. STOP: 0x0000007B usw.
Auch mit einer anderen XP Setup CD (für einen anderen Computer) stürzt Setup ab.

Lösung:
Da auf dem Ersatz-Motherboard ein IDE-Kanal kaputt war, habe ich das CD Laufwerk an einen zusätzlichen PCI-IDE-Controller angeschlossen.
Um das Problem zu beheben, soll das CD Laufwerk nicht an dem externem Controller laufen. Nicht vergessen, im BIOS die Bootreihenfolge zu ändern (CDROM als Erstes).

Problem: Daten sichern, bevor man Änderungen an dem System durchführt.

Lösung:
Die SystemRescueCD hat ein Tool namens fsarchiver mit dem man NTFS Partitionen (Windows Standard) archivieren kann.

Problem: Im Windows Installer (Windows XP Service Pack 2) – grafischer Teil – lässt sich die Maus nicht benutzen, die Tastatur funktioniert auch nicht.

Lösung:
PS/2 Tastatur und Maus verwenden. Leider unterstützt der Installer keine USB Mäuse und Tastaturen, auch die Einstellung im BIOS "Legacy device support", um die Tastatur nützen zu können, hilft im grafischen Teil nicht weiter.
U.U. muss der Computer leider neugestartet werden, wenn das Problem auftritt. Der Installer erkennt jedoch dass die Installation nicht vollständig ist und setzt sie richtig fort.

Problem: Der Windows Installer (Windows XP Service Pack 2) findet bestimmte Dateien nicht. Die PS/2 Maus lässt sich nicht benutzen (nach Bestätitigen einer nicht-signierten Hardware Installation).

Lösung:
Die PS/2 Maus ging bei einem der Folgeversuche zu installieren. Ich hatte auch erst mit Windows XP Service Pack 1 einen Versuch unternommen und abgebrochen, und dann mit der Linux-basierten System Rescue CD die Partition gemounted. ntfs-3g sagte, dass die Partition von Windows nicht ordnungsgemäß geschlossen gewesen sei (da Neustart per Reset-Taste), und das es das Problem behoben hätte. Vielleicht hatte das mit der PS/2 Maus zu tun.
Ein Versuch, die Dateien von der CD vorher auf einen anderen Ordner zu kopieren und von dort lesen zu lassen klappte nicht, ebenso nicht, die Dateien aus dem Service Pack 2 einfach zu benutzen (man kann es mit 7zip entpacken).
In der Hoffnung, dass er die Originaldateien auf der Festplatte belassen würde, habe ich die folgenden Dateien dann einfach abgebrochen und die Sicherheitshinweise mit Ja, ich will fortsetzen beantwortet. Eine Liste der nicht gefundenen Dateien findet sich hier (PDF).
Die Dateien waren während des Repairs  auf der lokalen Platte weiterhin vorhanden, auch im z.B. system32 Ordner wo sie auch hingehörten. Der Rechner läuft jetzt auf jeden Fall wieder mit neuem Motherboard!

 Posted by at 3:54 pm
Oct 212009
 

1. Problem:Deinstallation funktioniert nicht
Wer bei der T-Online 6.0 Deinstallation unter Windows Vista  verzweifelt … weil das Setup bei 0% stehen bleibt, und nach Beenden durch Task Manager die kryptische Nachricht "Remote Procedur Aufruf fehlgeschlagen."

Lösung:
Ich habe Windows Defender ausgeschaltet bevor ich den Deinstaller nochmal aufgerufen habe.

Bei weiteren Problemen / Lösungen bitte hier unten kommentieren!

2. Problem:Wo sind die data1.cab und data2.cab?

Lösung:
Auf der T-Online CD im Ordner T-Online 6.0/T-Online

3. Problem: AppAdmin CallRegister() | ErrorCode: 80040707 | Message text: (leer)
Kommt ganz am Schluß der Installation, Auswirkung unbekannt / Deinstallation ist gescheitert, T-Online Cockpit kommt immer noch!

 Posted by at 1:40 pm
Oct 202009
 

396579_grape_moleculeIch habe gerade auf Wikipedia für die Uni gelesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Adrenogenitales_Syndrom

Und irgendwann kam der Gedanke: wenn es solche Enzymstörungen gibt,  wie kann es dann einen Gott geben? Diese kann man ja noch gut durch die Hormongabe therapieren. Andere Enzymstörungen, wie bspw. SCID (Severe Combined Immune Disease) sind kaum zu handhaben!

Und dann sofort der Gegengedanke: es ist wunderbar, dass diese Systeme alle ineinander greifen, auf dem Niveau wie sie es tun. So, dass es zum Bewußtsein kommt. So, dass ich das Schreiben dieses Artikels genießen kann. Da steckt für mich fast doch wieder Gott dahinter!

 Posted by at 12:41 am
Oct 152009
 
1229716_life_in_cold_blood_2

Lizard, courtesy of Igor Tomic (click image)

To illustrate: one newspaper headline read "First divorce because of 9/11".  The wife got a divorce after her unsuspecting husband returned home from his mistress. He was supposed to be working away at the towers. That, surely, would have been an end to his existence.

A socially frowned-on behaviour led him to enjoy a few more years here on earth, even if without his wife. (Maybe he can marry his mistress).

What is the right choice for me? More often than not a very hard question to answer, especially if looked upon in depth. Should I resist the impulse to run away from a scary challenge, one that might blow my self esteem to pieces? Is learning from defeat a reality or an attempt to fix up torn egos?

I've tried different strategies over the course of the years. First, trying to please and bend over backwards for parents and friends alike.  This resulted in quite a series of disasters (and actually did not suffice to keep the other parties sufficiently satisfied! The more you do, the more is expected. Sad, but true.)

Next I tried the other extreme. Not doing what others wanted, but confronting them head on with my own views. I would not do things which were expected of me, simply because I felt that I should set no precedents.

Now what about regret? I can safely say, I've overcome it, too. Things which I have regretted in the past, like brushing off a girl which wanted a date in a very uncorteous manner, have magically drained from my conscience. They did happen and I adjusted my attitude subsequently. Or so I hope.

Predicting the future? Nope. Not me. I'm not interested in the future any more, than the present. I generally do not crave the future and better times anymore. Too busy with present events, which keep piling up. Sometimes more chaotic than at other times. (Man, I used to be good at writing! :-)

Anyhow, back to where we started from: Adultery is frowned upon and being considered a "bad" thing. Well, if not for the adultery, the lucky bastard from the article would now be a dead guy. With a faithful widow, mind you.

And, considered in the light that everything passes away, perhaps we should consider things going awry, relationships and hearts breaking, and generally lifes not working out as we intended them to be, considered in this light, why do we even start to care?

There's nothing to be relied upon. So if you don't force your reality to be one way or the other, you won't be disappointed. Period.

 Posted by at 8:43 pm
Oct 102009
 

Abholstellen und Links für die LMU Klinik:

http://arbmed.klinikum.uni-muenchen.de/student.html
Arbeitsmedizin ("AM")
Klinische Umweltmedizin ("UM")
Prävention, Gesundheitsförderung ("PG")
Gesundheitsökonomie,… ("GGG")

Fragen zu Nachprüfung etc.: Sonja.Schlossbauer*at*med.uni-muenchen.de

Für eine etwas ältere Liste im MeCuM auf das Archiv vom vorigen Semester und Leistungsnachweise klicken!

Unter folgendem Link Termine für die Anmeldung zum PJ:

http://www.uni-muenchen.de/studium/administratives/pruefungsaemter/07_med/dateien/termininfo.pdf

 Posted by at 4:02 pm